Neuigkeiten


[ Ältere News ]

Tipps

Rauchmelder

Die meisten Brandopfer - 70% - verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Denn tagsüber kann ein Feuer meist schnell entdeckt und gelöscht werden, nachts dagegen schläft auch der Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht werden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken.

Brandrauch enthält eine Vielzahl hochgiftiger Substanzen und Stoffe und führt beim einatmen innerhalb weniger Minuten zu Bewusstlosigkeit. Diese hat zur Folge, dass Sie sich selbst nicht mehr helfen können. Der Tod durch Ersticken ist die unausweichliche Konsequenz.

Der Großteil aller Brände in Wohnungen entwickelt sich langsam - bevor es zu einem offenen Feuer kommt, entsteht zunächst eine große Menge des giftigen Rauches.

Brandrauch

  • Ist giftig
  • Schädigt Lunge und Atemwege
  • Führt beim Einatmen zu Bewusstlosigkeit
  • Macht Flucht- und Rettungswege unpassierbar
  • Nimmt einem die Sicht
  • Wird im Schlaf oft nicht wahrgenommen

Im Schlaf vom Brandrauch überrascht, haben Sie keine Möglichkeit mehr, sich in Sicherheit zu bringen.

Rauchmelder können bereits geringe Mengen Brandrauch in der Raumluft wahrnehmen und so rechtzeitig vor seinen Gefahren warnen.

Es handelt sich dabei um kleine, batteriebetriebene Geräte, die Rauch mit Hilfe einer optischen Messzelle erkennen und mit einem lauten, durchdringen- den Alarmton warnen. Bei manchen Geräten besteht die Möglichkeit, mehrere Melder, die über die Wohnung verteilt sind, miteinander zu koppeln. Löst einer der Melder aus, so geben alle anderen Geräte ebenfalls Alarm.

Man darauf achten, einen optischen Rauchmelder mit VdS-Prüfzeichen zu erwerben. Diese Geräte sind auf Funktions- und Störsicherheit geprüft und lösen bereits ab einer Rauchdichte von etwa 1,1 % aus. Darüber hinaus sind VdS-geprüfte Rauchmelder ausreichend gegen Fehlalarme durch Insekten und Lichteinfall geschützt. Ebenfalls sollte beim Kauf auf die Herstellung und die Prüfung des Melders nach DIN 14604 geachtet werden.

Übrigens: Eine Funktionsprüfung der Melder mit Zigarettenqualm ist keine Prüfung. Dabei können im Rauch enthaltene Schwebeteilchen wie Teer und Asche die Sensoren des Melders verschmutzen und dabei die Funktion des Melders bis zur Unbrauchbarkeit stören.

Rauchmelder können Leben retten!

Weitere Informationen hierzu finden sie hier:
www.rauchmelder-lebensretter.de

0.0038 sek